Besuch der Kinderkrippe "Glückspilze"

Neuer Arbeitskreis der CDU besucht Kinderkrippe
Aktuelle Themen aufzugreifen, von kompetenter Seite Informationen einzuholen und diese
dann zu veröffentlichen, hat sich der Arbeitskreis „CDU fragt nach“ des Oftersheimer
Gemeindeverbands der CDU zum Ziel gesetzt.
Die Reihe eröffnet hat ein Besuch bei der Kinderkrippe „Glückspilze“ im Januar. Manuela
und Erik König, Inhaber der im September 2018 eröffneten Kinderkrippe in der
Werderstraße, führten die CDU-Arbeitskreismitglieder Gabriele Jokisch und Tillmann
Hettinger durch ihre Räumlichkeiten und schilderten ihre Erfahrungen der ersten 100 Tage.
Die beiden Besucher fragten nach:
CDU : Welches Plus hat Oftersheim durch die Kinderkrippe "Glückspilze" ?
M.+E. König : Wir bieten Eltern eine weitere Wahlmöglichkeit. Unsere Krippe versteht
sich als familienergänzender Lebensraum, in dem die Kinder Sicherheit
und soziales Miteinander erleben. Unser 3-Pilze-Modell erfasst die Bereiche
"Natur und Umwelt", "Malen und Gestalten" sowie "Musik, Rhythmus und
Bewegung"

CDU : Wie sind Ihre ersten Erfahrungen ?
M.+E. König : Wir sind total glücklich mit Kindern, Eltern und Mitarbeitern. Unsere neuen
Krippenkinder fühlen sich alle wohl. Sehr berührt hat uns die Eltern-
rückmeldung: "Wir sind glücklich, weil unser Sohn strahlt, wenn er aus der
Krippe kommt.".

CDU : Welche Entwicklung haben Sie sich für 2019 vorgenommen ?
M.+E. König: Eine zweite Gruppe soll in Betrieb gehen. Idealerweise ab März als Klein-

gruppe (max. 5 Kinder im Alter 1 - 3 Jahre).
Wir planen zudem ein Eröffnungsfest und die Einweihung unserer
Bobbycar-Terrasse.

Weitere Themen greift der Arbeitskreis in lockerer Folge auf.
………………………………………………………………………………………………………...………………………………………
Tillmann Hettinger

« CDU-Auftaktveranstaltung zur Kommunalwahl 2019 Arbeit der Kandidatinnen und Kanditaten »